Querschnitt der Haut. Illustration.

UNSERE SCHUTZHÜLLE.

Die Haut hält unseren Körper zusammen und bewahrt unser Inneres vor schädlichen äußeren Einflüssen. Wissenswertes über unser größtes Organ und seinen Schutz.

Autorin: Cora Keller // Fotos: Illustration: Anna Sumska/iStock

ÜBER 4.000.000

Rezeptoren enthält unsere Haut für Schmerz, Druck, Kälte und Wärme. Dank dieser auch als „Fühler“ bezeichneten Rezeptoren können wir überhaupt Berührungen empfinden. Je nach Körpergröße wiegt die Haut zwischen 3,5 und 10 kg und hat eine Fläche von 1,5 bis 2 m². Die Hauterneuerung dauert durchschnittlich 28 Tage. Täglich stößt sie dafür bis zu 14 g tote Hautschuppen ab. Die Oberhaut produziert Melanin. Auf diese Weise schützt sie sich vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne. Die Haut ist auch Spiegel der Seele und reagiert häufig als Überdruckventil der Psyche.

3

Schichten hat die Schutzhülle unseres Körpers: die Oberhaut (Epidermis), die Lederhaut (Dermis, Corium) und die Unterhaut (Subcutis). Im unteren Bereich der Oberhaut sind lebende Zellen, die nach und nach in obere Schichten gelangen, in denen sie absterben und abfallen oder zu Hornhaut werden. In der Lederhaut befinden sich feste Fasern aus Kollagen und Elastin, die die Haut dehnbar machen, sowie Muskelzellen, Nerven, Schweiß- und Talgdrüsen. In der Unterhaut liegen die Energiespeicher, das Fettgewebe und das Bindegewebe mit den Bändern.

2-3 MILLIONEN

Menschen erkranken laut Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jährlich an hellem Hautkrebs. Dazu kommen mehr als 250.000 Fälle von schwarzem Hautkrebs (Melanom). Dieser kann tödlich sein, wenn er zu spät erkannt und behandelt wird. Anhand folgender Warnzeichen – der ABCD-Regel – können Melanome frühzeitig erkannt werden:

  • A = Asymmetrie des Aufbaus.
  • B = Begrenzung unregelmäßig.
  • C = Color (Farbe) inhomogen (ungleichmäßig).
  • D = Durchmesser mehr als 6 mm.
  • Ein wirksamer Sonnenschutz beugt hier vor.

AUS RUND 70 %

Wasser besteht die Haut. Sie reguliert den Feuchtigkeitshaushalt und wirkt als natürliche Klimaanlage für den Körper. Wenn dieser zu heiß wird, sondert sie aus zwei bis drei Millionen Schweißdrüsen Flüssigkeit ab, die die Haut abkühlt. Deshalb ist es auch so wichtig, gerade im Sommer viel zu trinken. Denn ohne Wasserzufuhr von außen trocknet die Haut aus und kann ihre regulierenden und vor Bakterien und anderen Umwelteinflüssen schützenden Funktionen nicht mehr in vollem Umfang erfüllen.

3-6 TAGE

braucht die Schleimhaut, um sich zu erneuern. Sie hat eine gewisse Barrierefunktion und dient so der mechanischen Abgrenzung der Organoberfläche. Schleimhäute kleiden die Hohlräume des Verdauungstraktes, des Atemtraktes, der harnableitenden Wege und zum Teil der Geschlechtsorgane aus. Durch spezielle Drüsen produzieren sie Schleim. Die Schleimhäute des Atemtraktes können Fremdkörper mit ihren Flimmerhärchen aus den Atemwegen hinausbefördern. Hautdrüsen, Nägel und Haare sind übrigens „Hautanhangsorgane“; die Haarwurzeln reichen bis in das Unterhautgewebe hinein.


HAUTKREBS-SCREENING.

Icon: Figur in Schild.Die BMW BKK unterstützt Sie bei der Hautkrebsfrüherkennung und übernimmt die Kosten für die Vorsorgeuntersuchung: Gespräch und Ganzkörperuntersuchung ab 35 Jahren alle zwei Jahre. Unter 35-Jährige erhalten einmal jährlich bis zu 25 Euro für eine Vorsorgeuntersuchung. www.bmwbkk.de/haut


BMW BKK Gesundheit digital lesen.

Mann mit Tablet auf Couch.

JA, ICH WILL ONLINE LESEN!

Egal, ob Sie der Umwelt Papier sparen wollen oder es gewohnt sind, online zu lesen – ab sofort können Sie die GESUNDHEIT überall online lesen und sind immer aktuell informiert.

Online-Magazin abonnieren


Frau schreib auf ihrem Smartphone eine E-mail

Wie gefallen wir Ihnen?

Uns hat es große Freude bereitet, die GESUNDHEIT online zu gestalten. Da unser Online-Magazin neu ist, sind wir auf Ihr Feedback besonders gespannt und freuen uns über alles: Anregungen, Kritik, Lob… Bitte schreiben Sie uns an magazin@bmwbkk.de

 

 


Die BMW BKK möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf „Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Sie behalten die Kontrolle

Status der einzelnen Cookie-Kategorien