Zum Content springen
Arbeitsplatz mit Kaffee, Zeitungen, Tastatur und Brille.

NEUESTE NACHRICHTEN IHRER BMW BKK.

1 Richtige Versorgung steigert Lebensqualität.

Muskel-Skelett-Erkrankungen wirksam und langfristig durch eine maßgeschneiderte Versorgung zu bekämpfen – dies hatte sich das Projekt BGM-innovativ der Betriebskrankenkassen zum Ziel gesetzt, das im Frühjahr 2017 startete und über den Innovationsfonds gefördert wurde. Daran beteiligt waren u. a. 15 BKKen, die Deutsche Rentenversicherung sowie die Universität Köln. 852 Versicherte nahmen teil – mehr als drei Viertel davon waren zwischen 40 und 59 Jahre alt. Auch BMW BKK Versicherte aus den Werkstandorten Berlin und Leipzig wirkten an der Studie mit. Das Ergebnis zeigt: Viele Patienten und Patientinnen haben nun weniger Schmerzen, sind leistungsfähiger und melden sich seltener krank. Die arbeitsplatzbezogenen, individuellen Maßnahmen wie z. B. ein spezielles Training oder Schulungen steigerten die Lebensqualität deutlich und senkten die Krankheitsdauer sowie Fehlzeiten. Nun prüfen die zuständigen Gremien der gesetzlichen Krankenversicherung, ob BGM-innovativ eine Empfehlung für die Regelversorgung erhält. Unabhängig davon ist geplant, BGM-innovativ auf weitere Werkstandorte der BMW Group auszurollen.


2 CORONA AKTUELL.

Aktuelle Informationen rund um Covid-19, z. B. zu Impfungen, erhalten Sie auf unserer Website unter www.bmwbkk.de/corona.


3 NEUER FSME-HÖCHSTSTAND.

Wussten Sie schon? 2020 war auch das Jahr mit den meisten Erkrankungen an Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), wie die Universität Hohenheim meldete. Mit über 700 Fällen wurde leider ein Rekord erreicht. Dabei traten die meisten Erkrankungen nach wie vor im Süden Deutschlands auf. Die Parasitologin Prof. Dr. Ute Mackenstedt (Foto) und ihre Kollegen fanden heraus, dass nicht nur der Gemeine Holzbock, sondern auch Auwaldzecken den FSME-Erreger in sich tragen. Gegen die virusbedingte Krankheit hilft eine Impfung, für die die BMW BKK die Kosten erstattet. Mehr unter www.bmwbkk.de/impfungen.


4 Gänsehautmomente.

Als Menschen noch ein Fell hatten, sah das Aufstellen der Körperhaare eindrucksvoll aus, z. B. bei Angst, wenn sich ein wildes Tier näherte. Heute erzeugen die Haarfollikel nur Gänsehaut. Ein Reiz und Effekt sind geblieben: Bei Kälte entsteht ein wärmendes Luftpolster. Aber auch bei Ereignissen, die uns im tiefsten Inneren berühren, kann den Körper ein Schauer überlaufen, sodass sich die winzigen Haarbalgmuskeln zusammenziehen – etwa beim Hören von Musik, die uns nicht kalt lässt. Ein gutes Zeichen! Studien u. a. an der Universität Harvard und in Südkalifornien zeigten, dass Menschen, die beim Musikhören Gänsehaut bekommen, sehr gefühlvoll sind. Und Prof. Dr. Eckart Altenmüller an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover entdeckte, dass auffällig viele Gänsehautpersönlichkeiten als Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern oder -pfleger arbeiten.


BMW BKK Gesundheit digital lesen.

Mann mit Tablet auf Couch.

JA, ICH WILL ONLINE LESEN!

Egal, ob Sie der Umwelt Papier sparen wollen oder es gewohnt sind, online zu lesen – ab sofort können Sie die GESUNDHEIT überall online lesen und sind immer aktuell informiert.

Online-Magazin abonnieren


Die BMW BKK möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf „Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Sie behalten die Kontrolle

Status der einzelnen Cookie-Kategorien